Deutsch

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Jede Klasse hat in der sechsten Klasse einen Vorlesewettbewerb. Wir sind jetzt in der sechsten Klasse und hatten deshalb dieses Jahr den Vorlesewettbewerb.

 

Da in unserer Klasse, der 6b, eine Buchvorstellung zum Unterrichtstoff gehörte haben wir über sie den Klassensieger bestimmt.

Das ist so abgelaufen, dass jeder nach seiner Präsentation ein kurzes Stück aus dem vorgestellten Buch vorgelesen hat und dann konnte man auf einen Zettel schreiben, wen man gut gefunden hat. Die Ausgewählten haben dann nochmal ihren Text und einen fremden Text vorlesen und dann hat die Klasse entschieden, wer gewonnen hat. Bei uns hat Frieda gewonnen.

In der 6a hat Anna gewonnen, in der 6c Johannes und in der 6d Astia.

Frieda hat bei uns in jeder Deutschstunde einmal vorgelesen und wir haben ihr Tipps gegeben, wie sie sich noch verbessern kann. Dann war der Tag des Vorlesewettbewerbs und alle waren ziemlich aufgeregt. Der Wettbewerb hat in der Schulbibliothek stattgefunden. Jeder Klassensieger und jede Klassensiegerin durfte ein paar Schülerinnen und Schüler aus ihren Klassen als Unterstützung mitbringen.

Zuerst haben alle ihren Text vorgelesen und dann einen fremden Text, genauso wie beim Klassensieger-Entscheid. In der Jury waren zwei Lehrer und zwei Oberstufenschüler, Rinah und Youssef aus der Q1. Nachdem alle vorgelesen hatten, gab es eine kurze Pause. Die Jury hat sich zur Beratung zurückgezogen. Dann haben die Oberstufenschüler verkündet, wer gewonnen hat. Also sie haben zuerst die Stärken der einzelnen Person benannt, denn alle hatten toll gelesen, und dann den Sieger.

Gewonnen hat Frieda aus unserer Klasse, der 6b! Jetzt ist bald der Kreisentscheid im Heinrich-von-Gagern Gymnasium. Für diesen musste Frieda eine neue Textstelle aussuchen. Diese hat sie mehrere Male im Deutschunterricht vorgelesen und wir haben ihr wieder Tipps gegeben. Wir wünschen ihr weiterhin viel Glück!

Greta und Nele (6b)

Zurück