Philosophie Bericht

Unterrichtsbesuch: Dr. Nadine Grotkamp

Am 16. November 2021 durfte sich der Philosophiekurs des Jahrgangs 10 (Leitung: Dr. Fuad Alidoust) über den Besuch von Frau Privatdozentin Dr. Dr. Nadine Grotkamp freuen. Sie ist Juristin und Althistorikerin und lehrt derzeit an der Goethe-Universität Frankfurt. Ihre Schwerpunkte liegen auf dem Zivil- und Familienrecht.

Nach einer kurzen Vorstellung ihrerseits begann die Einführung in das Thema „Geschlecht, Ehe und Elternschaft“, welches mit der gerade bearbeiten Reihe des Philosophiekurses, „Geschlechter, Identitäten und Sexualitäten“ in Verbindung steht.

Es folgte der Überblick über die Aufgaben und Fragen, die wir in der Stunde bearbeiten, erarbeiten und diskutieren sollten. Zuerst verschafften wir uns mittels einiger Auszüge aus dem BGB (= Bürgerliches Gesetzbuch) einen Einblick über Mutter- bzw. Vaterschaft in den Fassungen von 1900 und der aktuellen Fassung, wobei auch schon erste Fragen und Diskussionsbedarf entstanden, die Frau Dr. Grotkamp bereitwillig beantwortete und erklärte. Dann analysierten wir die beiden Fassungen und verglichen diese.

Auffällig war, dass die rechtliche Definition der Vaterschaft komplexer ist als die Mutterschaft, welche dadurch bestimmt ist, dass die Mutter diejenige Frau ist, die das Kind geboren hat. Hingegen ist der biologische Erzeuger nicht zwangsläufig der Vater im rechtlichen Sinne. In Anbetracht der gesellschaftlichen Forderungen nach einer Aktualisierung arbeiteten wir in kleinen Gruppen Änderungen an der momentan geltenden Fassung der §1591 und 1592 im BGB aus, welche Vorrausetzungen für eine geltende Mutter-/ Vaterschaft beschreibt, und präsentierten diese im Plenum. Mehrheitlich votierten die Gruppen für ein Verständnis von Elternschaft, welches auch homosexuelle oder transsexuelle Personen miteinschließt. Frau Dr. Grotkamp stellte uns nach diesem Austausch die aktuellen Gesetzentwürfe vor und erläuterte deren Besonderheiten. Es wurde problematisiert, welche staatlichen Stellen nun gefragt sind, wenn es um die Umsetzung dieser jahrelangen Forderungen aus der Rechtswissenschaft und Gesellschaft geht.

Im Anschluss informierte sie uns über das Familienrecht sowie über weitere aktuelle Themen (gleichgeschlechtliche Paare, Anerkennung der Elternschaft) und wir diskutierten über diese und zum Beispiel auch über die Verbindung zwischen Kirche und Staat mit Schwerpunkt auf der Heirat. Als sich unsere Stunde dem Ende neigte, gab uns Frau Dr. Nadine Grotkamp die Möglichkeit, eine ausführliche Frage- und Aufklärungsrunde in Bezug auf alle rechtlichen Themen zu halten, wobei unser Kurs ein großes Interesse zeigte und viele Fragen zustande kamen. Mit akademischem Beifall verabschiedeten wir uns von ihr.

Wir sind Frau Dr. Nadine Grotkamp sehr dankbar, dass sie sich für uns Zeit genommen hat und empfanden diese Stunde als sehr informationsreich und interessant!

Jocelyn Frick & Zoë Bauernschmitt (10c)

Zurück