Hilfe bei Mobbing

Bei Mobbing werden Einzelne systematisch und langfristig ausgegrenzt. Die digitalen Möglichkeiten und die Schulschließungen haben dazu geführt, dass das Thema Mobbing mehr Beachtung verlangt.

Behaupte-Dich-gegen-Mobbing-Tag

Aktuelles

Diese Aussagen aus dem Artikel „Schikanen in Klassen und digitale Hetze: Wie Initiativen weltweit gegen Cybermobbing kämpfen“ aus Spiegel-Online vom 06.11.2021 sind für die Arbeit an der Elisabethenschule zentral: 

  1. Experten zufolge findet Mobbing an jeder Schule und in fast jeder Klasse statt, es kann jeden und jede treffen.
  2. Das Wichtigste ist, eine ganzheitliche Initiative zur Mobbing-Prävention.
  3. Klare Regeln, welches Verhalten nicht akzeptiert wird, sind wichtig und diese Regeln sollen auch mit den Schülern und Schülerinnen gemeinsam erarbeitet und diskutiert werden.
  4. Es ist aber wie Fitness – man gelangt nie ins Ziel, sondern muss immer weitermachen
  5. Während der Pandemie hat sich Mobbing vielerorts noch stärker als zuvor auf digitale Plattformen verlagert. Demnach sind Mobbing und Beschimpfungen unter Kindern und Jugendlichen in sozialen Medien und Chatforen um 70 Prozent gestiegen.